ROBA Belt

ROBA Belt

Das Bürstenbandschleifsystem Roba Belt ist eine einzigartige Entwicklung der Firma MB Maschinenbau im Bereich der Metallbearbeitung.

Durch den modularen Aufbau sind vielfältige Kombinationen verschiedener Aggregate aus dem MB Programm wählbar. Somit können Teile für hohe Durchsätze im Durchlauf oder bei komplizierten Teilegeometrien mit kundenspezifischer Spannvorrichtung bearbeitet werden. Folgend einige Beispiele von Kundenanforderungen, die MB Maschinenbau realisiert hat.

Aufgabe 1: Entgraten von Kabriodachverschlüssen für einen deutschen Automotive Zulieferer

Ziel war es, dreidimensional verformte Dachverschlüsse vom Grat zu befreien und die Oberfläche mit einem Finish zu versehen. Da die Lackierung der Teile aus einem extrem dünnen Überzug besteht, muss die Oberflächengüte außergewöhnlich gut sein.
Die Bearbeitung der Teile ist innerhalb einer Schweißroboteranlage integriert und daher musste die Maschinenkapazität an diese Taktzahl angepasst werden.

Zur Bewältigung dieser Aufgabe hat MB auf seine bewährte Roba Belt Baureihe zurückgegriffen und diese um zwei zusätzliche Finishbürsten erweitert. Dazu wurde ein Magazintransportsystem entwickelt, das in der Lage ist, fünf Scharniere gleichzeitig aufzunehmen.
Somit werden die Teile in dem Magazin eingelegt, zur Bearbeitung durch die Roba Belt transportiert, um anschließend wieder beim Bediener anzukommen. Eine Automatik sorgt dafür, dass die Maschine alle nötigen Schleifaggregate für den Vor- bzw. Rücklauf entsprechend umschaltet. Während die Teile die Roba Belt durchlaufen, bestückt der Bediener seinen Schweißroboter mit der vorherigen Charge.

Aufgabe 2: Entgraten und Finish schleifen von Bodeneinläufen für Duschen

Ziel war es, Edelstahlbodeneinläufe für Duschen in vielen Variationen zu entgraten und mit einem definierten Strichbild zu versehen. Da die tiefgezogenen Teile prozessbedingt in der Fläche und auch als Ganzes nicht eben sind, konnte nur ein Bürstensystem genutzt werden.
Daher hat MB auf seine bewährte Roba Belt Baureihe zurückgegriffen und diese um einige Finish-Aggregate erweitert. Für den Teiletransport war es notwendig einen Nockentransport zu entwickeln, da die Bezugsebene für die Teileauflage in einem Falz liegt. Um lange Standzeiten der eingesetzten Werkzeuge zu erzielen, hat MB eine langhubige Aggregatoszillation eingebaut, die es ermöglicht, die gesamte 300mm Bearbeitungsbreite der Roba Belt Baureihe optimal auszunutzen.
Im Bereich der Finish Aggregate wird die Oszillation noch mit einer Kurzhubbewegung überlagert, was das Strichbild der Edelstahlteile positiv beeinflusst.

Aufgabe 3: Entgraten und Finish schleifen von gefrästen Aluminiumprofilen

Ziel war es, Aluminiumprofile eines Verpackungsmaschinenherstellers zu entgraten und die Oberfläche bis in die Eckbereiche der eingefrästen Nuten hochglatt zu schleifen. Das ist notwendig, damit die hauchdünnen Verpackungsfolien, die durch diese Nuten gleiten, nicht hängen bleiben und aufstauen. Bei dem Hochgeschwindigkeitsablauf des Transportvorgangs muss absolute Prozesssicherheit gewährleistet sein.
Da die Aluminiumprofile in kurzen und langen Abmessungen vorliegen, kann sich der Kunde für einen durchlaufenden Prozess entscheiden, oder sich die Teile zum Bediener zurücksenden lassen.

MB Maschinenbau KontaktHaben Sie eine Frage zu unseren Produkten? Wünschen Sie eine ausführliche Beratung oder ein Angebot? Dann rufen Sie uns jetzt an oder schreiben Sie uns eine Anfrage über das folgende Formular, damit wir uns bei Ihnen melden können.

AnfrageKlicken zum Auf-/Zuklappen

captcha

Galerie