Leimangabe

Schlitz- und Zapfenverbindungen gibt es sowohl im Fenster- als auch im Möbelbau:

Werden Rahmen mit dieser Verbindung hergestellt, entsteht sofort das Problem einer korrekten Leimangabe in einem störungsfreien Vorgang. Der Prozess bedarf exakter Dosierung der Leimmengen, aufgetragen in definierten Bereichen, mit frei festgelegten Start- und Stopppunkten, mit wiederholbarer Präzision und ohne Unterbrechungen des Arbeitsprozesses. Dies insbesondere, da Leim ein aggressiver Werkstoff ist, der leicht zu Verstopfungen der Kanäle neigt und mit erheblichen Reinigungsaufwand verbunden sein kann.

MB hat viele Jahre Erfahrung mit diesen Vorgängen und Lösungen erarbeitet, die dem Kunden mit dem LA500 Prinzip exakte und störungsfreie Arbeit garantieren.